FxDemokonto.de

Wissen für Trader: Was sind CFDs (Differenzkontrakte)?

CFD DifferenzkontrakteTrading wird für viele Menschen immer zentraler. Hierbei bilden sich verschiedene Methoden und Anwendungen, die den Handel an der Börse erleichtern. Eine dieser Varianten sind die sogenannten Contracts for Difference, kurz CFDs. Diese gehören zu den Derivaten, also gegenseitigen Verträgen, deren Wert sich von einem Basiswert ableitet.

 

Wichtige Basisinformationen zum Handel mit CFDs

Differenzkontrakte bezeichnen Finanzkonstrukte, bei denen auf den Differenzwert zwischen Kauf- und Verkaufspreis eines beliebigen Basiswertes spekuliert wird. Der Wert selber muss hierbei nicht erworben werden, da nur seine Kursentwicklungen maßgeblich für die Spekulationen sind. Ein Merkmal dieser Differenzkontrakte ist die Hebelwirkung, die sich aus der Sicherheitsleistung entsteht. Diese wird Margin genannt und stellt einen Teil des tatsächlichen Wertes des Basiswertes dar. Dieser Hebel erhöht die Chance, in kurzer Zeit beträchtliche Gewinne zu erzielen aber gleichzeitig birgt es einige Risiken. Der zugehörige Handel ist an keine bestimmte Haltedauer gebunden, sodass das Geschäft beliebig lange offen gehalten werden kann. Zunächst kann sich der Anleger bei einem Kauf von Aktien entscheiden, ob er diese in Form von physischen Werten oder als CFDs erwerben will, was die Investition in den Basiswert erspart. Anschließend muss die Entwicklung der entsprechenden Aktien abgewartet werden. Wenn die Aktien in ihrem Wert steigen, werden der Margin und der Gewinn vom Broker, also vom Börsenmakler, gutgeschrieben. Sollte sich jedoch ein Verlust ergeben, wird dieser zunächst mit der hinterlegten Sicherheitsleistung verrechnet. Wird dieser hierdurch nicht vollständig abgedeckt, muss der Anleger den restlichen Betrag aus der eigenen Tasche hinzugeben. Wer sich für diese Methode interessiert, sollte folglich über einiges an Wissen und Erfahrungen bezüglich des Aktienmarktes mitbringen.

Risiken beim Handel mit CFDs

Obwohl sich bei diesen Differenzkontrakten einige Vorteile ergeben, gibt es auch Risiken und Nachteile, die beachtet werden müssen. Hierzu trägt vor allem das Hinterlegen der Sicherheitsleistung bei. Dies kann teilweise zu einem extremen Hebeleffekt führen. Der Anleger muss folglich die mögliche Differenz in Höhe der Kursveränderung des Basiswertes selber zahlen und so einen großen Verlust hinnehmen. Es empfiehlt sich also darauf zu achten, nur mit so viel Kapital zu handeln, wie im Notfall finanziert werden kann. Darüber hinaus besteht das übliche Risiko der Kursschwankungen, da sich Entwicklungen in unruhigen Phasen nur schlecht voraussehen lassen. Wer an dem Handel mit CFDs interessiert ist, sollte daher über ausreichend finanzielle Mittel verfügen und Erfahrung sowie Wissen beim Handel mit dem zugehörigen Basiswert aufweisen. Ein weiterer Nachteil ist, dass die CFD-Broker nicht durch einen Einlagensicherungsfonds abgesichert sind, da nicht mit physischen Werten gehandelt wird. Durch eine Insolvenz des Brokers ist es also möglich, dass der Anleger sein komplettes Kapital verliert. Es ist ebenso wichtig, eine starke Psyche aufzuweisen, um bei ersten Erfolgen die Vorgaben weiterhin zu befolgen und Höhenflüge zu vermeiden, da sie häufig zu starken Verlusten führen.

CFD Trading ohne Risiko ausprobieren

Wer Lust hat CFD Trading einmal kostenlos und ohne Risiko zu testen, der hat im Demokonto des CFD Brokers Plus500 die Möglichkeit dazu. Das CFD Demokonto ist völlig realitätsgetreu, wodurch man sich damit wirklich gut auf den Handel mit Differenzkontrakten vorbereiten kann. Zudem ist es ohne zeitlich Beschränkungen nutzbar.
Dazu geht man einfach auf die Website von Plus500, klickt dort auf Gratis-Demo probieren und gibt dann noch eine E-Mail-Adresse und ein Passwort als Login-Daten ein. Fertig! Danach öffnet sich auch schon die Tradingoberfläche und man kann mit dem Handel starten. Die angegeben Login-Daten kann man von nun an dazu verwenden sich immer wieder in das Demokonto einzuloggen, um dort weiterzumachen wo man aufgehört hat.
Uns ist momentan kein besseres und vor allem schneller einsetzbares Demokonto bekannt, weswegen wir es voller Überzeugung empfehlen können!

Hier geht es direkt zu Plus500:

Zur Website von Plus500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen